Donnerstag, 28. November 2013

Granny Bag


Auch ich bin eine Wiederholungstäterin. 

 
Wie ich es schon in vielen Blogs 
gelesen habe, bin ich nicht allein, wenn´s darum geht viele Taschen zu nähen.
Und auch gerne das gleiche Schnittmuster mehrfach.
Bei mir ist´s mal wieder eine Grannybag.
Ich liebe diese Taschenform einfach und man kann so schön mir
Stoffmustern spielen.

Diesmal habe ich für Aussen antrazitfarbenes Leinen genommen.
Ziemlich fester Stoff(trotzdem H200 aufgebügelt), der vorher ein Vorhang war.
Damit es von aussen nicht zu schlicht ist, habe ich meine erstes
selbstgemachtes(yeah!) Paspelband zwischen Bund und Taschenkörper
eingenäht. Ist ganz schön dick geworden, aber es ging noch unters
Nähfüsschen. Der Stoff von Band findet sich in der Innentasche wieder.
Innen  gelbes Futter. Wenn ich die Tasche aufmache,
scheint quasi die Sonne raus.

Wenn Du die anderen Modelle sehen willst.
Hier und hier und hier

Was meinst Du?


Und jetzt zu Rums.

Sonntag, 24. November 2013

Taschen-Theater


Seit einigen Wochen kann man meine Taschen im Theater Nero
ansehen und auch kaufen.
Am Donnerstag findet wieder eine Vorstellung statt,
dafür wollte ich noch einige neue Taschen nähen.

Geschafft!

Ich nähe die einfach super gerne und jetzt bin ich gespannt, wie 
sie beim Theaterpublikum ankommen.
Es wird "Zartbitter" gespielt.
Das Stück habe ich schon 2x gesehen und kann es wärmstens
empfehlen.


Donnerstag, 21. November 2013

Pimp my Bommelmütze

Ich möchte auch noch schnell was beim Rums zeigen.




 vorher------------------------------nachher

Den alten verfilzten Bommel konnte ich nicht mehr sehen,
also ab damit.


Aus einem alten Fellschal meiner Mutter formte ich einen
neuen Bommel.
Den Schal habe ich aufgeschnitten, einen Kreis ausgeschnitten
und an der Schnittkante mit großen Stichen von Hand 
einen Faden eingenäht, der sich zusammenziehen läßt.
Vor dem Zusammenziehen habe den Bommel mit etwas Watte gefüllt
und dann festgenäht.
Fertig.

Was meinst Du?



Dienstag, 19. November 2013

Pullovertrauma, die Zweite

Die Pullover werden weniger  =  die Jacken werden mehr. 


Leider ist das Vorherbild nichts geworden. Bevor ich´s mir angeschaut
hatte, war der Pullover schon vorne zerschnitten. Grrrrr...
Aber ich denke, Du kannst Dir vorstellen, wie ein langer schwarzer 
Pulli aussieht. 

Zum Umnähen der Kanten habe ich gekochte Wolle genommen.
Da hatte ich noch Reste von dieser Tunika übrig.
Die neue Longjacke gefällt mir besser und ich trage sie auch
lieber als die Jacke, die bei meinem ersten Versuch rausgekommen ist.
Liegt vielleicht daran, dass sie besser fällt.

Was meinst Du?


Heute mach ich beim Creadienstag mit.



Samstag, 16. November 2013

Granny Bag

Gerade fertig geworden.

Mittwoch, 13. November 2013

Rock ohne Schnickschnack...


....mit Zickzack.


Stoff: Stoffmarkt
Schnitt: keinen,
eine Stoffbahn in passender Länge,
zwei Abnäher an der richtigen Stelle,
Saum und Bund,
und hinten zusammengenäht.


Ohne Schnickschnack heisst:
  • kein Reißverschluß
  • keine Taschen
  • kein Futter

Was meinst Du?


Und jetzt zum MMM.


Dienstag, 12. November 2013

Zugluftstopper

Heute gibt´s einen Post, dessen Werk nicht aus meiner Hand stammt,
sondern von meiner Teenagerin. Es ist schon klasse einen bzw. zwei
Digitalnatives im Haus zu haben. Sie ist mir immer eine große Hilfe,
 wenn mal wieder irgendwelche Problemchen auftauchen 
oder ich irgendwas neues probieren möchte, 
was z.B. Blog oder Bilder oder, oder, oder... angeht.
Ein dickes DANKE. 

Als es im letzten Winter so lange Zeit so kalt war, hat 
meine Tochter aus Stoff- und Bodürenresten diesen Kältestopper genäht.


Wie ich finde ist es ihr super gelungen.


Nach der ersten Nullgrad-Nacht habe ich ihn jetzt wieder
aus dem Sommerquatier geholt.

Den zeigen wir heute beim Creadienstag.

Was meinst Du?





Dienstag, 5. November 2013

Kissen...


...genäht, ganz einfach.


Mit Hotelverschluss, nennt man das glaub´ich.


Das hat Spaß gemacht und zu Hause sieht´s direkt ganz neu aus.

Was meinst Du?


Jetzt zum Creadienstag.