Dienstag, 4. November 2014

neue Shirts

Meine Herbstkleidung soll bunter werden, und
ich brauche noch selbstgenähte Alltagsteile.
Juhu, zwei Gründe Stoff zu kaufen...
Dieses Shirt habe ich ( Hier) schon mal ohne Ärmel genäht.
Für den Schnitt aus der Burda young&easy gibt es viele Möglichkeiten.
Ich habe an das Shirt die Ärmel, die für den Anorak vorgesehen sind, genäht.
Und weil die Ärmel daher recht weit sind, habe ich sie
ohne Nahtzugabe zugeschnitten und
als Abschluss ein schmales Bündchen angenäht.
 So sieht ein Shirt direkt etwas schicker aus, finde ich.
Der Raglanschnitt ist einer meiner Lieblinge, der immer geht.
Schon oft in Fleece genäht, z.B. (Hier)
Aus der Ottobre 5/2013 Modell 4 Größe 38


verlinkt bei: Creadienstag + Rundumsweib




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen