Mittwoch, 13. April 2016

Shirt aus Jersey mit Salmiakpastillenmuster

Die ersten sonnigen Frühlingstage waren wunderschön. Ich war viel draußen und
doch habe verpasst ein paar Fotos zu machen.
So hat meine Tochter mich gerade in meinem Kreativzimmer
mal schnell mit dem Handy geknipst 

Auf Schnittmustersuche für Abiballkleid
Ich trage ein Shirt mit 3/4-Arm nach meinem eigenen Schnitt *klick*,
den ich an den Schultern etwas verlängert und für
den ich Ärmel konstruiert habe.


Den Ausschnitt und die Armabschlüsse habe ich mit meiner 
Overlock versäubert und dann nach innen gebügelt und festgesteckt.
Anschließend habe ich sie mit einem Fake-Zwillingsnadelstich gesteppt.
Manchmal bin ich einfach zu faul. Keinen Bock auf 
Nadelwechsel und Eingefädel und so.
Also einfach 2 Runden parallel mit einfachen Steppstich gedreht.  ;)

So,ich habe hoffentlich die Winterlethargie hinter mir
und bin wieder  häufiger beim MeMadeMittwoch dabei


Schnitt: eigener
Jersey: Stoffladen Karo + Streifen in Langenfeld

Kommentare:

  1. Wenn die Zwillingsnaht nicht elastisch sein muss, geht die "Faulheit" doch voll in Ordnung - dann würde ich das eher "effektives Handeln" nennen...
    Hübsch!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Zwillingsnadel wäre mir überhaupt nicht aufgefallen, so akurat hast Du genäht :-)
    Ein schönes Shirt, gefällt mir!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Das Shirt sieht toll aus, auch die Naht hast du super hinbekommen...
    außerdem esse ich Salmiakpastillen sehr gerne ; )
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  4. Super Shirt, das Muster bzw. der Stoff ist klasse.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe neulich einen Strickblazer genäht und habe die Zwillingsnadel auf der linken Stoffseite eingesetzt. Das hat auf der rechten Stoffseite einen tollen Effekt gegeben. So als Idee - bei elastischen Stoffen.
    Dein Shirt finde ich total schön. Habe erst gedacht es ist eine Aiko. Aber Du hast den Schnitt selbst gemacht, wie Du schreibst. Sehr gelungen.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen