Donnerstag, 25. Januar 2018

Blouson aus Kunstfell


Das erste Kleidungsstück des Jahres 2018 ist fertig.

Blouson aus Burda easy
Es ist eine Jacke. In meinem Jahresrückblick Liebling 2017 beim MMM habe ich
alle Teile die ich beim MMM gezeigt habe, aufgezählt und in der  Überzahl
waren die Jacken. Also kann man nicht sagen, dass ich eine brauchte.
Dennoch war schon klar, als ich diesen super weichen Kunstfell vor
Weihnachten kaufte, dass daraus nur Kurzmantel oder Jacke werden kann.

 Blouson aus Kunstfell

Nach einigem Hin und Her habe ich mich endlich entschieden, nochmal
einen Blouson zu nähen. Den Schnitt des Herbstmantels aus der Burda easy
kann man auch in 2 unterschiedlichen Längen für einen Blouson nehmen.
Ich habe die kürzere Variante gewählt, mit einem Reißverschluss von 55cm.

 Blouson aus Burdastyle

Beim Zuschneiden hat das Fell stark geflust. Der Sauger stand griffbereit.
Schnellstens habe ich alle Teile mir der Overlock versäubert, anschließend
mit der Nähmaschine zusammengenäht.

Mond-Shopper
Aus dem Rest des Fake Fur konnte ich noch Vorder- und Rückseite
für einen Mond-Shopper zuschneiden.


Auf Instagram habe ich am Wochenende schon gezeigt, welches Futter ich
einnähe, diese süßen Eichhörnchen. Auch wenn man es selten sieht,
habe ich an einem schönen Futter Freude.


Mit der Viskose habe ich Vorder- und Rückteil gefüttert. Trotzdem ist
die Jacke natürlich nicht wintertauglich, aber ich denke so ab
12 Grad wird es schon gehen. Solange muss ich draußen noch
etwas drüber ziehen.



Blouson:
Schnitt: Burda easy H/W 2015
Stoff: Kunstfell/Fake Fur + Viskose + Bündchen

verlinkt: RUMS


Donnerstag, 18. Januar 2018

DIY---Stiefelstulpen II

Noch ein paar Stiefelstulpen habe ich genäht.

 DIY Stiefelstulpen

Verschiedene Borten habe ich auf Stücke von alten Jeanshosen
genäht. *Hier* geht´s zu meiner Anleitung.

upcycling: Borten auf Jeans

Diese Stulpen kommen ein wenig 'trachtig' daher. 
In Planung sind schon seit längerem Ethno-Stulpen, doch irgendwie
kommt immer was dazwischen.

Stulpen für Stiefeletten

Noch ein Paar mit Fransen und schwarz/grau Tönen...



verlinkt: RUMS + fraufadegrad


Dienstag, 9. Januar 2018

gestreifte cambag Tessa


Im Alltag trage ich immer große Taschen, doch
für manche Gelegenheiten ist eine kleine Tasche ausreichend.

Cambag Tessa

Dafür habe ich mir jetzt meine erste Cambag Tessa genäht.
Das Schnittmuster gefällt mir gut, auch wenn ich ein kleines
bisschen davon genervt war, die beiden Taschenteile von Hand 
aneinander zu nähen. Aber wenn sie dann fertig ist, ist das schon 
wieder vergessen.

Cambag Tessa

Streifen & Punkte, meine Lieblingsmuster, habe ich gemixt.
Beides in schwarz-weiß, das passt gut.
Ich habe, von den beiden im Schnittmuster enthaltenen Versionen,
die größere genäht.

 Schnittmuster: Cambag Tessa

Tasche:
Schnitt: Cambag Tessa
Stoff: Stoff+Stil und Ikea


verlinkt: 

Mittwoch, 3. Januar 2018

Liebling 2017

Beim MeMadeMittwoch geht es heute um den Liebling 2017.

Darauf habe ich mich in diesem Jahr richtig vorbereitet und mir
alle meine MMM Beiträge nochmal angesehen.

Ich war erstaunt, wie oft ich dabei war. Es gab doch gefühlt viele
Wochen, in denen ich gerne mitgemacht hätte und ich aus den
unterschiedlichsten Gründen keinen Beitrag fertig hatte.
Es lag nie an fehlender genähter Kleidung!


Ich konnte mich einfach nicht für ein/zwei Teile entscheiden und
habe einfach mein ganzes MMM-Jahr eingefangen.


Es waren
9 Jacken, 8 Shirts, 5 Blusen, 3 Hosen, 2 Mäntel, 2 Kleider, 1 Rock


Und das sind nur die Teile, die ich beim MMM veröffentlicht habe.
Ich war beeindruckt. Gut, ich habe schon gemerkt, dass ich im letzten Jahr
fast nur noch memade Oberteile getragen habe, aber das rückblickend
nochmal zu sehen, tat gut.


Dass ich einen Jackentick habe, wusste ich schon bevor ich mit dem
Nähen angefangen habe.
Meine Favoritenschnitte 2017 sind die Bluse PAM aus La Maison Viktor
und der Blouson aus der Burda easy.
Die habe ich beide mehrfach genäht. Dazu noch die Blousons, die ich aus
einem Herrenhemd upgecycled(sagt man das so??) habe.


Nähen macht mir immer noch super viel Spaß, eigentlich sogar immer
noch mehr, weil ich sicherer werde, was Stoffe und Schnitte angeht.
Es passiert mir nur noch selten, dass ich die falsche Stoffqualität für
einen Schnitt nehme. Ich verbringe echt viel Zeit in meinem Zimmer
 und beschäftige mich mit Nähen und Sachen rund ums Nähen.
z.B. Zeitschriften blättern, (Blog)beiträge schreiben (bei Burdastyle + Handmadekultur),
Fotos machen+auswählen(auch für Instagram)....


Also werde ich auch 2018 versuchen oft beim MeMadeMittwoch
dabei zu sein.
Vielen Dank an die Organisatorinnen dieser schönen Linkparty!




verlinkt: AWS

Dienstag, 2. Januar 2018

neue Anleitung für kleine Tasche getestet


 Eine Video-Anleitung für ein leicht zu nähendes Täschchen habe ich
beim ZDF gesehen und direkt getestet.


Ich habe gleich mal mehrere genäht, weil es mir Freude machte.


Man braucht für Außen und Innen je 2 Stoffstücke(20x30 cm)
+ einen Reißverschluss von 30 cm Länge.
Man kann für die Taschen sehr schön Stoffreste für verwenden.

2 Schritte habe ich (nach der ersten genähten Tasche) hinzugefügt:
1. Den Aussenstoff habe ich mit Volumenvlies H 630 verstärkt,
weil die Tasche dann einen schöneren Stand hat.

2. Den Reißverschluss habe ich von rechts abgesteppt, 
weil ich das schöner finde.

Ansonsten habe ich genau nach der Videoanleitung gearbeitet.


Sehr schön finde ich, wie die Tasche an den Seiten durch nähen geschlossen
wird. Das hatte ich so noch nicht gesehen.



Ich wünsche allen meinen LeserInnen ein....



verlinkt: Creadienstag 
               DienstagsDinge
           T+T