Dienstag, 2. September 2014

Shirt mit diagonalen Streifen nähen



Mein Plan war ein gestreiftes Shirt zu nähen. Die Streifen sollen diagonal verlaufen.
Das ist jetzt nicht wirklich was neues, für aber mich schon. Nachdem ich es schon einmal so Pi mal Daumen versucht hatte(was natürlich nicht funktionierte), musste ich mir die Arbeit machen und den Schnitt auf Papier übertragen und spiegeln, so dass ich vorne und hinten komplett auf den ausgebreiteten Stoff legen kann. Der Stoffbruch des Originalschnitts ist die vordere bzw hintere Mitte.(Unbedingt einzeichnen zum exakten anlegen und für später)
Streifenstoff diagonal im Stoffbruch zuzuschneiden, erscheint mir nicht möglich.
Damit ich Vorder- und Hinterteil  im 45 Grad Winkel auf den Stoff legen kann, 
muss ich die entsprechende Markierung einzeichnen.
Dafür konnte ich gut mein neues Patchwork-Lineal einsetzen. 
Ursprünglich habe ich es nur gekauft, um lange gerade Stücke mit dem Rollschneider zu schneiden. 
Das funktioniert auch sehr gut, denn es ist 60 cm lang und 17 cm breit. 
Da kannste Dich drauf knien, da verrutscht nix.
Dabei sind mir auch die Winkel aufgefallen. Aaah...!
Also, die 45 Grad Linie auf die Mitte legen und diagonal eine Linie ziehen, 
diese dann noch verlängern, so dass sie komplett über dem Schnitt verläuft.

Jetzt kann zugeschnitten werden. Beim Auflegen unbedingt darauf achten, 
dass Anfang und Ende der Linie auf den gleiche Streifen treffen. 
Davon habe ich leider keine Fotos gemacht.
Man braucht etwas mehr Stoff als bei Querstreifen, ich habe 1 m gekauft.

Das Ergebnis sieht an den Nähten so aus. Perfekt, der Aufwand hat sich gelohnt
und ich habe jetzt ein stabiles Schnittmuster für Shirts.
Das werde ich bestimmt bald wiederholen.

Creadienstag + Scharlys Kopfkino

Nachtrag
Bei Streifenshirts unbedingt darauf achten, beim Zuschneiden den Schnitt für 
das Vorderteil auf die rechte Stoffseite zu legen und für das Rückenteil 
auf die linke Stoffseite.
(Erst jetzt bei meinem 2. Streifenshirt ist mir aufgefallen, dass ich am
Rücken die linke Stoffseite oben habe. Sonst passt es nicht mit den Streifen.
Zum Glück sehe ich es nur bei genauem Hinsehen, weil der Stoff durchgefärbt ist.)
Februar 2015
Damit ich´s nicht vergesse. 


Kommentare:

  1. das sieht ja richtig toll aus! aber klingt so komliziert ;-)
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das hat sich wirklich gelohnt !
    Sieht toll aus !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Die Arbeit hat sich gelohnt. sieht einfach klasse aus.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  4. WOW, sieht einfach super aus! Schräge Streifen, wie genial, das muss ich auch unbedingt ausprobieren! Danke für deine Anleitung. Lg, Filia

    AntwortenLöschen
  5. Gibt es ein SM zum ausdrucken für dieses tolle Shirt? :)

    liebe Grüße, Lilian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nein. Das habe ich für mich gemacht.

      Löschen