Mittwoch, 26. November 2014

Oversize Sweat

Ich liebe diesen Alpenfleece, der ist so kuschelig.
Diese Art Fleece ist doch neu, oder...
...oder hab´ ich den letztes Jahr etwa übersehen?
Aussen Sweat, innen Kuschel.

Der Stoff eignet sich gut für einfache Schnitte.
Ich habe nochmal nach einen Kaufshirt zugeschnitten,
wie schon bei diesem Shirt.
Diesmal mit langen Ärmeln.

Das Sweat hat überschnittene Schultern,
daher sind die Ärmel fast als Rechtecke zugeschnitten.
An der Passform der Ärmel und auch an der Seitennaht kann man einfach etwas
rumprobieren bis man mit dem Sitzt des Sweats zufrieden ist.
Kragen, Saum und Ärmel hab ich umgeklappt
und mit der Zwillingsnadel genäht.


verlinkt bei:


Dienstag, 25. November 2014

Upcyclingtasche

Ich weiß nicht, wieviele Jahre die Lederjacke
in meinem Schrank hing, bis ich mich traute diesen Fehlkauf
umzudesignen. Schnipp-schnapp...
Vorher immer diese Zweifel:
"mmmh kannste nicht machen, ist doch ne Lederjacke.
War teuer. Vielleicht ziehste die doch nochmal.....NEE"
Endlich, als ich diesen Kissenbezug von Ikea  im Sonderangebot
entdeckte, habe ich mich getraut.
Die Farben passen einfach zu gut zusammen.
Der Schnitt ist von mir. Einen verstellbaren Gurt habe ich
zum ersten Mal genäht.
War nicht so schwer.
Die Ringe und den Versteller habe ich vom Trödel, wo ich 
immer nach super preiswerten Taschen schaue und die
dann 'ausschlachte'.
verlinkt bei:


Mittwoch, 19. November 2014

Yogahose

Diesen Schnitt habe ich schon einmal genäht, und zwar als Haushose. >Hier<
Das war damals mein 2. Post, jetzt bin ich schon bei 113. 
Unglaublich, dass ich schon so viele Projekte gezeigt habe in 1,5 Jahren.
Und es macht mir einfach Spaß zu bloggen.
Mir gefällt daran, dass es so vielseitig ist.

Erstmal den Post vorzubereiten.
 Also: Nähen oder Werkeln---Fotos machen---Post schreiben
Dann natürlich die Reaktionen:
schöne/coole/witzige Kommentare oder die Klickzahlen.
Nichtbloggern das zu vermitteln, ist schwierig.


So, jetzt wieder zum Schnitt.
Ich dachte, der Schnitt geht auch für außer Haus, also zum Yoga.
Die Eingrifftaschen habe ich weggelassen.

Für die Bündchen habe ich schwarzen Jersey verwendet,
daher liegt der Stoffverbrauch des gemusterten Jerseys gerade mal bei 1 m.
Das ist bestimmt nicht meine letzte gewesen.



verlinkt bei:
MeMadeMittwoch




Dienstag, 11. November 2014

neuer Shopper

Schön, dass sie bei Ikea farblich passende Geschirrtücher verkaufen,
daraus kann ich eine neue Einkauftasche  nähen.
Die Tücher habe ich auf Beutelgröße zugeschnitten.
Noch gepunktetes Gurtband dran, fertig!

verlinkt bei:


Dienstag, 4. November 2014

neue Shirts

Meine Herbstkleidung soll bunter werden, und
ich brauche noch selbstgenähte Alltagsteile.
Juhu, zwei Gründe Stoff zu kaufen...
Dieses Shirt habe ich ( Hier) schon mal ohne Ärmel genäht.
Für den Schnitt aus der Burda young&easy gibt es viele Möglichkeiten.
Ich habe an das Shirt die Ärmel, die für den Anorak vorgesehen sind, genäht.
Und weil die Ärmel daher recht weit sind, habe ich sie
ohne Nahtzugabe zugeschnitten und
als Abschluss ein schmales Bündchen angenäht.
 So sieht ein Shirt direkt etwas schicker aus, finde ich.
Der Raglanschnitt ist einer meiner Lieblinge, der immer geht.
Schon oft in Fleece genäht, z.B. (Hier)
Aus der Ottobre 5/2013 Modell 4 Größe 38


verlinkt bei: Creadienstag + Rundumsweib