Donnerstag, 31. August 2017

Wickelrock mit Kellerfalten

Am vielleicht letzten heißen Sommertag gestern trug ich nochmal
den leichten, schwingenden Wickelrock mit Kellerfalten.
Diesen Rock aus Modal zu tragen, fühlt sich echt toll an.


Genäht habe ich den mit Modal Picaflor von Lillestoff. 
Beim Legen der Kellerfalten und unter der Nähmaschine
war der Stoff etwas flutschig.
1 m Stoff reicht für einen Rock in dieser Länge aus.
Die Anleitung ist auch für Anfänger verständlich, denke ich.


Aber ich habe ihn gebändigt und jede Falte mit einigen
Stichen fixiert. Anschließend ließ sich der Bund ganz gut
annähen.


Die Anleitung für den Rock habe ich beim ARD Buffet gesehen.
Das YouTube Video habe ich hier mal eingefügt.



Im Tutorial wird mit festem Stoff genäht.
Das sieht auch sehr schön aus. Ich habe vor, dass auch
noch mal zu probieren.

verlinkt: RUMS

Donnerstag, 10. August 2017

Tasche für die Yogamatte

So viele Taschen habe ich schon genäht, doch für die  Yogamatte 
hatte ich mir bis jetzt noch keine Zeit genommen.


Am Dienstag habe ich meine (auf dem Trödel, wo sonst;-)) gekaufte Tasche 
einfach nachgenäht.

Dafür reichten diese Teile aus:


Kunstleder, Halbpanama und geflochtenes Gurtband.


Wie so oft, wenn ich etwas erledigt habe, frage ich mich, warum
ich so lange damit gewartet habe.
Als die Stoffauswahl stand, hat das Nähen echt nicht lange gedauert.

Am Abend für Yoga war sie schon fertig und mir wurden schon Geburtstagsdaten genannt, in der Hoffnung auf ein solches Geschenk. ;-)


verlinkt: Rums
           Taschen+Täschchen

Donnerstag, 3. August 2017

Swing Top


Schon vor einiger Zeit habe ich das Swing Top nach dem Freebook
von Sewionista genäht, doch irgendwie hat es bisher nicht geklappt,
dass jemand von mir darin Fotos macht. 
Man will das Teil ja mal an der Frau zeigen.
Jetzt hab ich es mit einem Selfiestick versucht...naja.
Irgendwie finde ich das schwierig bis jetzt.


Daher erstmal Solobilder vom Top.


Das Top gefällt mir sehr, sitzt gut und ist an warmen Tagen schön luftig.
Auf das Top bin ich schon oft sehr nett angesprochen.

Bevor ich dieses Stoffschätzchen von mir dafür anschneiden konnte,
wurde ein Probetop genäht. 


Da habe ich gemerkt, dass der Armausschnitt für mich etwas zu eng
ist. Den habe ich dann auf dem Schnitt 1 cm weiter ausgeschnitten.
Sonst habe ich nach dem Originalschnitt genäht.


Mit meinem Selfiestick bewaffnet, habe an einem schönen 
Sonnenblumenfeld gehalten und versucht, ein gutes Bild zu machen.


Fällt mir wirklich schwer, alles auf die Reihe zu kriegen:
Wie sitzt das Top, wo fällt der Schatten vom Handy hin, Gesichtsausdruck... 

Mit dem Bearbeitungsprogramm habe ich das Foto etwas zurecht
geschnitten, dass man den Stick nicht direkt sieht. 

Dieses Original habe ich nicht mehr, aber ohne 'schneiden'
sieht es sonst so aus.

Als Notlösung ist´s ok, doch wenn es geht, lass ich lieber
Fotos machen. Wie macht ihr das?


Top:
Schnitt: Freebook Swing Top
Stoff: Beute aus einem privaten Onlinetrödel


verlinkt: Rums