Mittwoch, 11. Juni 2014

schwarze Flamingos

Das ist eine Bluse aus der Burda 7/2012.
Also quasi wie das schon von mir genähte Mod.117 
mit der Ärmelvariante von Mod.116. 
Beide Modelle basieren auf den gleichen Hauptteilen,
wie das häufig bei Burda ist.


Ich habe bei Vorder- und Rückteil an den Seiten ohne Nahtzugabe
zugeschnitten, das ist immer noch sehr weit. Also, richtig gemacht.

Das Problem beim Zuschneiden bestand darin, die Ärmelteile richtig 
auf den Stoff zu legen, so dass die Flamingos nicht Kopf stehen.
Da fehlte mir an diesem Tag die räumliche Vorstellungskraft
und ich musste männliche Hilfe in Anspruch nehmen.
(Es hält sich ja das Gerücht, dass die das besser können.)


Statt langer Bindebänder habe ich mir diesen Verschluss überlegt.
Eine kleine Schlaufe aus Schrägband mit genäht und den 
goldenen Knopf aus dem Vorrat.


Ich glaub´, dass wird ein Lieblingsteilchen.
Ich bin oft unsicher, welcher Stoff sich für welchen Schnitt eignet
und in welchem Schnitt ich mich wohl fühle.
Hier passt alles.

Das Schrägband musste ich selbermachen, das soll
laut Anleitung 1,2 cm breit sein.

Eigentlich wollte ich es mir leicht machen
und das kaufen,
aber in sämtlichen Läden gab es nur 2 cm.
 Das Schmalere passt gut dazu.








Dienstag, 10. Juni 2014

Limo aus grünem Tee


Eine köstliche und leichte Erfrischung.



1. Tee kochen

Grünen Tee nach Anweisung kochen.
Ich nehme Sencha, aber jeder andere ist auch geeignet.
Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.

2. Zuckersirup kochen

Rohrohrzucker und Wasser 1:1 in einen Topf geben,
aufkochen und dann ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.

 

3. Limo zubereiten

Wenn die Zutaten heruntergekühlt sind, zuerst den Zuckersirup in das Glas füllen, ca. 1 fingerbreit.
Dann 5-6 Eiswürfel hinzufügen und beides 1 Minute herunterkühlen lassen(damit der Sirup beim
Aufgiessen mit Tee unten bleibt, das sieht schön aus beim Servieren).
Jetzt mit grünem Tee aufgiessen und anschliessend den Saft von 1-2 Limetten dazugeben.
Fertig!

Die Mengenangaben sind natürlich je nach Geschmack.

Und noch als Tipp:
Wenn es Dir so gut schmeckt wie mir, kannst Du Dir einen Vorrat an allen Zutaten vorbereiten
und den Limettensaft in Flaschen im Supermarkt kaufen.