Dienstag, 31. März 2015

DIY - Vitrine im Shabby Chic

Oder wie aus Gelsenkirchener Barock meine Lieblingsvitrine wurde. 

Es ist immer wieder toll zu sehen, was ein bisschen Farbe ausmacht.
 Gestrichen habe ich mit Kreidefarbe.
Die Vorbereitung bestand aus einer Wäsche mit Spüliwasser und 
einem kurzen Aufrauen mit Schleifpapier. 
Die grossen Flächen zu streichen war kein Problem. Die Farbe deckt sehr gut.
Da ich das Glas leider nicht rausnehmen konnte, musste ich
beim Streichen der Sprossen eine ruhige Hand beweisen.
Nach vorgebener Trocknungszeit habe ich an einigen Stellen die Farbe 
etwas abgeschliffen, um den Shabbylook zu erreichen.



verlinkt bei: Creadienstag
               +   upcycling tuesday

Donnerstag, 26. März 2015

Mantel - neu geschnürt

Im Herbst habe ich diesen Mantel für mich genäht.
Besonders die Farbe, und auch sonst gefiel er mir ganz gut.
Was mir allerdings überhaupt nicht gefiel, war der Verschluss.
Immer dieses Gefriemel mit der Nadel. *hier* 
Dem entsprechend habe ich ihn auch wenig getragen.
 
Vielleicht ein Gürtel, habe ich mir überlegt.
Dafür schnitt ich 2 Streifen ( 150x5 cm) zu.
Diese habe ich offenkantig abgesteppt.
Dazu noch 4 passende Gürtelschlaufen, die ich auf den 
Nähten feststeppte.
Und jetzt trage ich den Mantel oft und gerne.



verlinkt bei: Rundumsweib




Mittwoch, 18. März 2015

Oversize Raglan

Dies ist mein heutiges Outfit.
 Sonst passen die genähten Stücke häufig nicht zum Wetter 
oder es ist keine Zeit für Fotos und Post am Mittwoch.
So, erstmal alles ablegen.

Posen...
Der Materialmix ließ sich nicht so gut verarbeiten,
wie ich es mir erhofft hatte.
An den Ärmeln war es ok, 
aber mit dem Bündchen  war es tricki.
Es ist für meine Größe etwas kurz.
Mit einem langen Top kann ich so tun als wäre das Absicht,
halt Lagenlook.

Schnitt: Burda Style 6/2014 Größe 38
Modell 114
Stoff: Strickstoff + Jersey

Loop + Tasche: selbstgenäht
(Tasche nach meinem  Schnitt)


verlinkt bei: MeMadeMittwoch





Sonntag, 15. März 2015

Ein neues Wechseltäschchen...

...für mich.


Material:
Kunstleder und Flamingostoff (Rest von dieser Bluse)


Futter:
Ikea Wachstischdecke, schon bei diesen Taschen benutzt.
upcycling Tasche + Mini Hobo

Sonntag, 1. März 2015

DIY--- Jeansjacke in Stepp-Optik

 Jeansjacken kann ich nie genug haben, 
daher finde ich immer eine mit der ich irgendwas 'anstellen' kann.
(>Hier< ein weiteres Jeansjacken DIY.)

Diesmal die aktuelle Stepp-Optik.

Für dieses DIY brauchst Du eine Jeansjacke und ein Nähmaschine.

 
Vorbereitung:
Ich habe mit Hilfe meines Patchworklineals gleichmäßige Rauten
auf die Passen der Jacke gezeichnet.


Zum Nähen habe ich den Antik-Zierstich meiner Maschine gewählt,
der ist dicker als der normale Steppstich.
Beim Garn entschied ich mich für Anthrazit, nach dem
Motto: Weniger ist Mehr.


Das Nähen ist ein wenig Fleißarbeit, doch es hat sich gelohnt.



verlinkt: upcycling tuesday
                   

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...