Mittwoch, 23. Dezember 2015

Everyday Basic


Diesen Blazerschnitt wollte ich schon seit einiger Zeit nähen.
Ich musste noch Schnitt und Stoff zusammen bringen, und das 
nimmt bei mir häufig leider viel Zeit in Anspruch.


Der Stoff lag schon einige Zeit in meinem Stoffvorratsschrank und
ich hatte keinen Plan, ich daraus nähen soll. Letzte Woche hatte ich dann den Aha-Moment,
und die Idee den Everyday Basic Blazer daraus zu nähen.
Der Stoffverbrauch ist mit 1,35 m angegeben und ich hatte 1,5 m. Das passt.
 Die Bündchen habe ich weggelassen und einfach die
Ärmel verlängert.


Für den Blazer habe ich mir viel Zeit genommen und versucht alles
richtig zu machen. Das Schnittmuster besteht immerhin aus 15 Teilen.
Als erstes habe ich die  Schnittteile 1,2,5+6 oberhalb der Taille um 3 cm verlängert.

Dass in der Ottobre immer die Größe der Modells und welche Konfektionsgröße es 
trägt stehen, finde ich klasse. So konnte ich ahnen, dass bei meiner Größe von 1,77 m,
die Taille zu hoch säße.


Beim Zuschneiden  war Konzentration gefragt.
Irgendwas hat da mit den Flamingo-Füßen nicht geklappt.
Besonderes Kopfzerbrechen bereitete mir der Kragen. Wie muss ich den 
Schnitt auflegen, damit die Flamingos nicht Kopf stehen.
Ich hatte nur einen Versuch. Der Stoff war knapp.


Eines hatte ich vergessen zu verlängern, den Beleg...mist!
Da musste ich auf beiden Seiten einen 3 cm breiten Stoffstreifen 
einsetzen. Nobody is perfect.
Ich werde ihn bestimmt nochmal nähen und dann mach ich´s gleich richtig.


Schnitt:  Ottobre 2/2014                                                                 Fotos: meine liebe Freundin
              Everyday Basic 
              Gr. 38             


verlinked mit: MeMadeMittwoch

Kommentare:

  1. Das ist ein toller Blazer, Stoff und Schnitt passen super zusammen. Die Ottobre schaue ich mir nochmal genauer an.Danke für den Tip.Ich wünsche dir und deinen Lieben schöne Feiertage.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Blazer. Den Schnitt hatte ich mir auch angeguckt, habe mich aber später dann doch (der Einfachheit halber) für die Lady Grace von mialuna entschieden, der hat nicht so viele Schnittteile ;). Aber deine Jacke ist wirklich toll geworden und ich glaube dir gern, dass das mit den Flamingos eine große Herausforderung war.
    Dir und deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  3. Pretty Flamingo! Auch schon 50 Jahre alt - kennst du den? Zum Reinhören: https://www.youtube.com/watch?v=28_gnIoXAnA
    Deiner gefällt mir ebenfalls...
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Der Flamingoblazer ist ja genial und die verschobenen Füßchen an der Taillennaht sind ja zu putzig; richtig gut gelungen.
    Dir ein frohes Fest und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Das Warten und Nachdenken hat sich gelohnt, ein echt cooler Blazer :-)
    Und die Füßchen machen das Ganze charmant, finde ich.
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde du bist eine total symphatische und hübsche Frau ...ich würde gern auch so gut nähen können wie du ...so tolle Ideen auch die Stiefelstulpen einfach super
    VG Beate

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...