Dienstag, 23. Oktober 2018

Jacke Villette // La Maison Victor

 Schnitt 'Villette' aus La Maison Victor

Für den Herbst hatte ich mir vorgenommen, diesen Stoff zu vernähen.
Letztes Jahr habe ich den als Coupon auf dem Stoffmarkt spontan
gekauft und dann erstmal ins Lager gepackt.
Nur welches Schnittmuster? Ein bewährtes oder etwas neues?
Mehrfach habe ich schon einen Schnitt aus der Burda easy genäht. z.B.*hier*


Bei einem Ausflug nach Maastricht habe ich in verschiedenen Shops 
Mäntel mit Reverskragen gesehen. Zu Recherchezwecken ;-) natürlich
mal anprobiert. Ja, das gefiel mir. Also muss ich einen neuen Schnitt suchen.
Wieder zuhause wurden meine Nähzeitschriften gewälzt und in der 
La Maison Victor habe ich einen passenden Schnitt gefunden. 


Schnitt 'Villette' mit überschnittenen Ärmel und gefüttert.
Einen Viskosestoff mit einem Druck, der mich an afrikanische
Waxprints erinnert, nahm ich als Futter.
Den Saum habe ich beim Zuschneiden 10 cm gekürzt,
ansonsten genau nach Vorgaben genäht.


Selbst die Taschen sind gefüttert.
Die Anleitung fand ich sehr gut. Besonders die Art und Weise wie der
Kragen genäht wird, habe ich noch nirgends so gut verstanden.
Bei meinen anderen Blazern *hier* und *hier*habe ich es auch hingekriegt,
doch weiß ich noch, dass ich zigmal lesen musste.
In Zukunft werde ich nach der La Maison Victor arbeiten.


Vor dem Zuschneiden musste ich noch entscheiden, welche Seite 
ich nehme. Es gab quasi keine unschöne linke Seite.
Eine Umfrage bei *Instagram* ergab kein eindeutiges Ergebnis,
eine leichte Tendenz zu Dunkel. 
Beim Zuschneiden habe ich mich für Hell entschieden und bin damit
sehr zufrieden.


Jacke:
Schnitt: Jacke Villette aus LMV 2/2017
Stoff: Stoffmarkt


verlinkt: creadienstag + HoT + dienstagsdinge + sewlala + dufürdich


1 Kommentar: